10 Gründe warum du alleine reisen solltest

Ich sitze hier gerade am Flughafen von Valencia. Da mein Ticket leider auf das Datum von gestern ausgestellt war, musste ich mir einen neuen Flug buchen. Der geht allerdings erst in 5 Stunden. Naja, nun sitze ich hier, alleine und warte. Ziemlich langweilig. Hier ist nichts los und es gibt nicht mal gratis WiFi…Dass man alleine auch mal stundenlang irgendwo rumsitzt und niemanden zum reden hat, gehört zum allein Reisen eben auch dazu. Würde ich jetzt allerdings nicht als Vorteil sehen ;-)
Während meines einwöchigen Aufenthaltes in Spanien, habe ich einige Dinge alleine unternommen, was ziemlich untypisch für mich ist. Früher habe ich mir immer jemanden von der Crew gesucht, der mit mir mitkommt. Ich muss sagen, dass ich mich echt daran gewöhnen könnte, alleine unterwegs zu sein. Es bringt definitiv einige Vorteile mit sich und ich möchte dir heute 10 davon vorstellen.

1. Du reist in deinem eigenen Tempo und niemand hält dich auf.

2. Du stoppst da, wo du willst und musst dir nichts anschauen, was dich nicht wirklich interessiert

3. Du musst nur auf deine eigenen Bedürfnisse eingehen. Wenn du in einer Gruppe reist, hat definitiv immer einer Hunger oder muss aufs Klo.

4. Du kannst soooo viele Bilder machen wie du willst und keiner sagt Dinge wie: „Boah jetzt fotografierst du das Ding da auch noch oder was?!“

5. Dadurch, dass du niemanden zum ständigen Quatschen hast, kannst du die Umgebung mehr genießen und dich darauf fokussieren.

6. Zuhause hast du definitiv JEDEM etwas zu erzählen.

7. Du lernst super schnell neue Leute kennen aus allen möglichen Ländern.

8. Das kann echt witzig sein ;-)

9. Da du nur auf dich gestellt bist, kannst du sehr stolz auf dich sein, wenn du es geschafft hast.

10. Bei der nächsten Reise wirst du deshalb noch mutiger sein!

Ich dachte bisher wirklich, dass es mir niemals Spaß machen könnte, alleine zu verreisen, geschweige denn etwas alleine zu unternehmen. Nicht, weil ich es nicht könnte, sondern weil ich einfach ein geselliger Mensch bin und gerne Leute um mich herum habe. Ich brauche immer jemanden zum quatschen und möchte meine Eindrücke, positive wie negative Dinge, die ich auf meinen Reisen erlebe immer gerne sofort mit jemandem teilen.
ABER nachdem ich nun die Vorteile kenne, werde ich das jetzt öfter machen ;-) Und teilen kann ich meine Erlebnisse ja dank Internet und Telefon trotzdem mit Freunden, Familie und natürlich mit Dir!

 

Zu diesem Thema habe ich noch einen Filmtipp für dich, der auf einer wahren Begebenheit beruht „ Into the Wild“. Aus diesem Film stammt auch mein Lieblingszitat ‚Happiness is only real when shared‘.

Wie sieht´s bei dir aus?

Bist du schonmal alleine verreist oder planst du gerade eine solche Reise? Welche bedenken hast du?

Was gefällt dir denn besonders am alleine Reisen?

15 Comments

  • Klaus-D. sagt:

    Hallo Annie.
    Tolle Bilder!!!
    Wo gibt es das Besteck mit den Herzen?
    Gruß
    Klaus-D.

    • Annie sagt:

      Danke :-) das gibts in einem kleinen Geschenkartikelladen namens „Präsentissimo“ in Mannheim Neckarau. Ein Besuch dort lohnt sich immer :-)

  • Haha, darüber hab ich neulich auch erst einen Bericht geschrieben. Ich stimme dir voll und ganz zu :-)

  • Larissa sagt:

    es hat auf jeden fall vor und nachteile des alleinreisens. aber ich muss zugeben, dass es aufregender ist, eine Reise mit jemanden gemeinsam zu erleben und zu teilen :)

  • Kate sagt:

    Das sind viele Punkte dabei, denen ich auf jeden Fall zustimme. Ich bin länger nicht mehr alleine gereist, vielleicht sollte ich das wieder in Angriff nehmen – erstmal innerhalb Europa. Ich finde man könnte die Punkte auch aufs Einkaufen übertragen. Kleidung kaufe ich manchmal gerne alleine, verlasse mich auf meinem eigenen Geschmack, lasse mir genug Zeit und lasse mich nicht von anderen Freunden beeinflussen. :)
    Liebe Grüße, Kate

    • Annie sagt:

      Liebe Kate,

      stimmt, das kann man wirklich aufs Einkaufen übertragen:-) ich gehe auch am liebsten alleine einkaufen. Da finde ich das, was ich suche auch einfach am schnellsten.

      Liebe Grüße
      Annie

  • Tabea sagt:

    Huhu!
    Ich bin im Rahmen meiner Blog(on)Tour allein durch Deutschland gereist und habe andere Blogger besucht. Mir gefällt beides… Was mich definitiv am allein Reisen gestört hat, war, dass ich nicht so viel quatschen konnte.. :/

    LG
    Tabea

  • Alexandra sagt:

    „Du lernst super schnell neue Leute kennen aus allen möglichen Ländern.“

    Das ist so wahr und ein absoluter Pluspunkt! Ist mir gerade gestern wieder passiert, als ich alleine meine Tour durch Luxemburg gemacht habe :)

    Schöner Blog, ich lese dann mal ein bisschen weiter :)

  • DieReiseEule sagt:

    Hallo Annie,
    ich bin gerade auf deinem Blog gelandet. Gerade das Thema Allein reisen als Frau hat mich im letzten Jahr beschäftigt. Obwohl ich innerhalb Deutschlands schon viele Reise allein unternommen habe, habe ich mich nie allein in die Welt getraut.
    Im Dezember war es dann soweit: meine erste Fernreise nach Australien und was soll ich sagen? Ich will wieder so reisen, bin total „angefixt“ davon.
    * Man kann aufstehen und den Tag beginnen, wie es passt (ich stehe gerne früh auf, warum soll ich im Urlaub ausschlafen und den Sonnenaufgang verpassen?)
    * Man kann in Bett gehen, wenn man müde ist und muss sich nicht ins Partyleben stürzen, nur weil es angesagt ist.
    * Man muss nicht dauernd quatschen, aber wenn man Bedarf danach hat, findet man immer jemanden.
    * Endlich kann man sich mal in Ruhe mit sich selbst beschäftigen und sein Leben hinterfragen.
    Ach es gibt noch so viele Gründe mehr…. Danke für diesen Post.

    • Annie sagt:

      Freut mich sehr, dass du auf meinem Blog gelandet bist :-)
      Jaaa, du hast vollkommen recht! Wenn man erst einmal angefixt ist, dann will man es unbedingt wieder erleben. Eine längere Reise alleine, habe ich leider noch nicht unternommen. Aber ich kann dir in deinen Punkten nur zustimmen. Ich bin auch eher der Typ, der morgens ganz früh zum Sonnenaufgang aufsteht und kann es gar nicht leiden, wenn man den halben Aufenthalt verpennt.
      Und ab und zu tut es wirklich gut sich und sein Leben zu hinterfragen. Gerade auf einer Reise mit vielen verschiedenen Eindrücken findet man doch irgendwie auch noch mal ganz neu zu sich selbst.

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.