Im Elefantencamp

Chiang MAi

Tag 4 und 5: Chiang Mai

Nun stand endlich der Ausflug auf dem Plan, auf den wir uns schon am Meisten gefreut hatten: der Besuch im Elefanten Camp. Zuvor besuchten wir den Wat Phra That Doi Suthep in der Nähe von Chiang Mai. Einen Tempel, den man entweder über ein lange Treppe oder eine Seilbahn erreichen kann. Oben angekommen ließen wir uns von einem Mönch bzw. seinem Vertreter ( Mönche dürfen keine Frauen berühren) für unsere Reise segnen. Danach kauften wir uns noch ein kleines Glöckchen, auf das wir unsere Namen schrieben und an einen Zaun zu vielen anderen hingen – die Thais glauben daran, dass sich ihre Wünsche erfüllen, sobald die Glöckchen erklingen und Buddha sie erhört. Ein toller Glaube, wie ich finde :-)
Als wir endlich im  Elefanten Camp  ankamen hatten wir erstmal die Möglichkeit Fotos von und mit den Elefanten zu machen. Kurz darauf folgte eine Show, in der die Elefanten Baumstämme umwälzten und kleine Kunststücke vorführten – das hätte man sich meiner Meinung nach aber sparen können. Obwohl alles hier im Camp sehr touristisch ausgelegt ist, war es für uns ein ganz besonderes Erlebnis! Direkt im Anschluss folgte das Highlight des Tages, der Elefantenritt durch den Dschungel. Nach ca. 30 Minuten mussten wir allerdings auf einen Ochsenkarren umsteigen…irgendwie stand das so allerdings nicht im Programm …
Zum Abschluss gab es dann noch eine einstündige Floßfahrt, bei der wir sogar selbst mal „lenken“ durften ;-) Alles in Allem ein absolut gelungener und toller Ausflug!
Den Abend ließen wir dann, ein wenig erschöpft, bei traditionellem thailändischem Tanz ausklingen.
→ Hier geht´s weiter mit dem Nächten Teil unserer Rundreise

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.